Tanzen macht Spaß

Musik macht glücklich und stärkt das Immunsystem. Auch die Mädchen und Jungen des Kindergartens St. Lucia lieben Musik und Tanz. Gemeinsam mit den pädagogischen Mitarbeiter/innen der St. Augustinus Kindergarten GmbH erleben sie immer wieder kleine „Tanzveranstaltungen“.

Die Maxi-Kinder von St. Lucia üben gerade kräftig für die Gestaltung ihrer Abschiedsfeier.  Begleitet werden sie von Finn Wilms am Schlagzeug und Nicole Funke-Wydra am Klavier. Nach den Proben dürfen die Kinder zu Wunschliedern immer noch tanzen. Die Betreuung der Tänze übernimmt fachmännisch als „Felix“-Liedergartenlehrerin Jolanta Stepien.

Erwachsenentaufe

Zu einem besonderen Ereignis trafen sich die Kinder und Erzieherinnen und Erzieher des Kindergartens St. Martin am Sonntag, 11. Juni 2017 in der Propsteikirche St. Augustinus. Im Rahmen der gestalteten Familienmesse wurde die zukünftige Erzieherin Denise Schütze in die katholische Kirche aufgenommen und getauft. Spannend bei der Erwachsenentaufe war für die Kinder auch, dass Denise nicht nur getauft wurde, sondern auch die Erste Heilige Kommunion empfangen durfte und ihr durch Propst Paas das Sakrament der Firmung gespendet wurde. Besonders kindgerecht und interessant war die Ansprache von Propst Paas, bei der er erklärte, was ein Tempo-Taschentuch mit der Dreifaltigkeit Gottes zu tun hat. Dies werden die Kinder und Denise wohl niemals mehr vergessen.

Sie hat "Ja" gesagt

Erzieherin Anna-Lena Kühn hat geheiratet

Anna-Lena Kühn hat geheiratet. Und  einige Kinder und Eltern aus dem Kindergarten St. Lucia durften diesen ganz besonderen Tag für die Erzieherin miterleben. In der Kirche Liebfrauen in der Gelsenkirchener Neustadt wohnten sie der Trauung bei. Gemeinsam mit Nicole Funke-Wydra, Betriebsleiterin der St. Augustinus Kindergarten GmbH, standen sie während der Trauungszeremonie in der schön geschmückten Kirche direkt am Altar und sahen zu, wie die Ringe gesegnet und dann durch die Eheleute an die Finger gesteckt wurden.

Anschließend gratulierten sie den Brautleuten mit einem Lied und bildeten ein Spalier beim Hinausgehen. Es war ein eindrucksvolles und nicht alltägliches Fest für die Kinder.

Wo kommt unser Trinkwasser her?

Die Maxi-Kinder des Kindergartens St. Lucia wollten auch in diesem Jahr im Rahmen der Intensivgruppe der Vorschulanfänger das Wasserwerk in Haltern besuchen. In den letzten Monaten hatten sie sich innerhalb dieser Kindergruppe intensiv mit Feuer, Wasser und Luft beschäftigt. Da traf es sich gut, dass das Gelsenkirchener Unternehmen Gelsenwasser Gelsenkirchener Kinder einmal jährlich zu einem Besuch des Wasserwerks in Haltern einlädt. Im gesponserten Bus der Fa. Brune Busse machten die Kinder sich auf den Weg. Weil noch einige Plätze im Bus frei waren, wurden die Maxi-Kinder des Kindergartens St. Martin kurzerhand mit eingeladen und fuhren mit.

In Haltern angekommen, schauten sich die Kinder einen kurzen Film über die Wertigkeit von Wasser an. Nach einer kurzen gemeinsamen Frühstückspause erarbeiteten sie, wie das Wasser gefiltert und die Trinkwasserherstellung durchgeführt wird. Danach begaben sie sich bei schönstem Sonnenschein in das weitläufige Gelände, um sich die Rückhalte- und Reinigungsbecken sowie die Pumpen und Rohre anzusehen. Gestärkt mit frischem Trinkwasser und erfüllt mit vielen sinnesreichen Eindrücken, machten sie sich nach zwei Stunden wieder auf die Heimreise. Das war ein besonders toller Vormittag.

Hier macht das Spielen richtig Spaß

Kinder im Kindergarten St. Lucia nahmen die neue Bewegungslandschaft in Besitz

Stufen und Leitern, eine Rutsche und oben und unten viele Ecken, in denen sie sich so richtig geborgen fühlen können: Die Bewegungslandschaft lädt alle Mädchen und Jungen aus der Gruppe der Abenteurer im Kindergarten St. Lucia zum Spielen, Klettern und  Ausprobieren ein. Nach einer Planungs- und Bauzeit von einem Jahr konnten sie sie nun endlich in Besitz nehmen.

Wasser marsch!?

Brandschutzschulung in den Kindergärten

Ein technischer Defekt, eine kleine Unachtsamkeit und schon ist es passiert. Es brennt! Ein Eimer Wasser reicht da nicht immer aus…

In den Einrichtungen der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH hat das Thema Brandschutz höchste Priorität. Für den Fall des Falles ist es aber wichtig, gut vorbereitet zu sein. 

Deshalb kamen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindergärten St. Lucia, St. Martin und St. Nikolaus zu einer Brandschutzschulung der Feuerwehr Gelsenkirchen zusammen. Zunächst erwarben sie das notwendige theoretische Wissen für das richtige Verhalten im Brandfall. Schwerpunkte waren die Evakuierung der Kinder, Innendekoration und der Umgang mit Desinfektions- und Reinigungsmitteln. Und weil alle Theorie grau ist, machten sie sich danach auf den Weg zur Feuerwache. Dort erlernten die Fachkräfte den praktischen Umgang mit einem Feuerlöscher und übten seine korrekte Handhabung. Sie erfuhren außerdem, welche Chance besteht, einen PC-Brand zu löschen.

Im Abschlussgespräch zeigte sich Ralf Kriyek von der Feuerwehr sehr erfreut und zufrieden über den Brandschutz und den Evakuierungsschutz in unseren Kindergärten und  nannte auch die pädagogische Durchführung sehr vorbildlich.

Für Rückfragen: Ute Kwasnitza, Unternehmenskommunikation, Tel.: 3157

Kinderflohmarkt

St. Lucia lädt Familien zu einem Kinderflohmarkt am Samstag, 3. September 2016, 11 bis 13 Uhr in das Augustinushaus, Ahstraße 7, ein

Angeboten werden Spielzeug und Kleidung für Kinder. Und wer vom Verkaufen und dem Stöbern in den Auslagen hungrig oder durstig geworden ist, kann sich in der Cafeteria bei Speisen und Getränken zu familienfreundlichen Preisen für die nächste Runde stärken. 

Auch Interessierte von Außerhalb sind herzlichst eingeladen, sich zu beteiligen. Wer mitmachen möchte, wird gebeten, sich im Kindergarten zu melden. Die Ansprechpartnerin ist Christine Blaton unter der Telefonnummer 0209 172 - 531 44.

Die Organisatoren freuen sich über einen mitgebrachten Kuchen als Spende (bitte mit Angabe der Zutaten, um allergische Reaktionen ausschließen zu können). Die Standgebühr beträgt 5 Euro. Die Veranstaltung ist eine Aktion des Elternrates der Einrichtung.

Wechsel im Kindergarten-Führungsteam

Christine Blaton
Marie-Luise Scholz

In den Einrichtungen der St. Augustinus Kindergarten GmbH wird besonderen Wert auf die gemeinsame Arbeit in einem Führungsteam gelegt. Regelmäßige Fortbildungen der Führungskräfte und die Förderung junger Kollegen für diese Aufgaben machen dies deutlich.

Dementsprechend werden zwei neue Ansprechpartnerinnen mit Beginn des nächsten Kindergarten-Jahres (1.8.) in unseren Kindergärten St. Lucia und St. Martin Führungsaufgaben übernehmen. An neue Gesichter müssen sich die Mütter und Väter allerdings auch nach dieser Veränderung nicht gewöhnen: Christine Blaton und Marie-Luise Scholz sind bereits seit längerem in der St. Augustinus Kindergarten GmbH tätig. Sie übernehmen ihre Aufgaben von Diana Galda und Magdalena Scholtyschik, die beide in den Gruppendienst zurückkehren.

Seit vier Jahren gehört Christine Blaton zum Erzieherinnen-Team der St. Augustinus Kindergarten GmbH. Im Kindergarten St. Nikolaus hat sie zunächst mit Kindern mit besonderem Förderbedarf inklusiv gearbeitet. Ihre Schwerpunkte sind Sport und Musik. Als ausgebildete Gymnastiklehrerin verfügt sie über ein fundiertes Wissen, von dem auch die anderen Mitarbeiterinnen profitieren. Christine Blaton spielt mehrere Instrumente (unter anderem Saxophon und Geige) und ist von daher auch prädestiniert für die Begleitung und Förderung der Kinder mit musischen Interessen. Sie wechselt als Ansprechpartnerin in den Kindergarten St. Lucia und möchte die Zusammenarbeit aller drei Kindergärten stärken und intensivieren.

Die Erzieherin Marie-Luise Scholz arbeitet seit 14 Jahren im Kindergarten St. Martin. Nachdem sie sich einige Jahre hauptsächlich ihrer Familie gewidmet und viele ehrenamtliche Aufgaben (zum Beispiel das Mutter-Kind-Turnen, in der Spielgruppe oder dem Liturgie-Ausschuss) erfüllt hat, war sie zunächst im Bereich der Sprachförderung, später als Fachkraft und Gruppenleiterin  tätig. 

Im Kindergarten St. Martin begleitet sie den Kinderchor und ist bei der Vorbereitung der Messen aktiv (Kirche mit allen Sinnen, FamilienKirche).  Ihr Schwerpunkt und berufliches „Steckenpferd“ ist die Pädagogik. Sie befasst sich gerne mit pädagogischen Themen und Literatur und ist eine kompetente Ansprechpartnerin für ihre Kolleginnen und Kollegen ebenso wie für Eltern. Begeistert erlebt sie, wie neue Erkenntnisse und  Entwicklungen – beispielsweise die im Kindergarten St. Martin gelebte Partizipationspädagogik -  bei den Kindern sichtbar werden. Marie-Luise Scholz bleibt dem Kindergarten St. Martin treu und wird künftig als Ansprechpartnerin für die Eltern da sein.

„Tschüss, Kindergarten!“

Die künftigen I-Dötzchen der Kindergärten St. Nikolaus und St. Lucia gingen auf Abschlussfahrt

Bevor sie Mitte August in einen neuen Lebensabschnitt starten, begaben sich die Maxi Kids des Kindergartens St. Nikolaus und die Wackelzahnkinder des Kindergartens St. Lucia mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf ihre Abschlussfahrt – voller Vorfreude auf die Schule, aber auch ein bisschen traurig, weil sie nun ihre vertraute Umgebung, Spielgefährten und Erzieher verlasen werden. Ihr Ziel war der Wildpark Vosswinkel in der Nähe von Arnsberg im Sauerland.

Dort angekommen, stärkten sich die Mädchen und Jungen mit einem leckeren Frühstück, denn danach sollte es mit der Waldpädagogin Susanne in den Wald gehen. Die ganze Führung stand unter dem Thema: „Mein Freund der Baum“. Die Kinder entdeckten kurios wachsende Bäume, fühlten die verschieden Baumrinden und Blätter, sahen dem Rotwild beim Äsen zu und bewunderten die flinken Eichhörnchen. Interessant war auch die Fütterung der Wildschweine, die mit einem auf dem Waldhorn geblasen „Halali“ angelockt wurden.

Zum Abschluss erhielt jeder Kindergarten von Susanne einen kleinen Eichenbaumsetzling. Den Kindern schenkte sie eine Lupendose für Beobachtungen im Wald als Erinnerung an den Tag.

Erschöpft aber glücklich ging es dann nach Gelsenkirchen zurück. Und jeder Baum, den sie unterwegs sahen, wurde von den kleinen Fahrgästen gegrüßt: „Hallo, mein Freund!“

Pädagogischer Planungstag der Kindergärten

Einmal jährlich treffen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindergärten St. Lucia, St. Martin und St. Nikolaus, um die Strukturen der Einrichtungen zu verinnerlichen und die Gemeinsamkeit der Einrichtungen unter dem Dach der St. Augustinus Kindergarten GmbH zu vertiefen.

Im diesem Jahr kamen 29 Pädagogen und Anerkennungsjahrpraktikanten im Kindergarten St. Nikolaus zusammen, um neue Inhalte zur pädagogischen Arbeit zu erfahren. Zu Beginn wurden intensiv die Änderungen im Infektionsschutzgesetz, die Tarifänderungen in der AVR und auch die Inhalte im Jugendschutz- und Jugendarbeitsschutzgesetz vermittelt, die die Grundlagen für die tägliche Arbeit und den rechtlichen Hintergrund dazu enthielten.

In Plenums-, Einzel- und Gruppenarbeit diskutierten sie anschließend, welchen Weg die Kindergärten in Zukunft einschlagen und gehen wollen. Unter Anleitung der Betriebsleitung Nicole Funke-Wydra kamen sich die Kindergärten ein Stück näher und auch die Einzelteams lernten sich intensiver kennen. Nach der Mittagspause befassten sich dann alle Teilnehmer mit der Umsetzung der partizipativen Pädagogik in den einzelnen Kindergruppen und Altersstufen. Auch dazu gab es wesentliche Inhalte zu diskutieren und neue Erkenntnisse der neurobiologischen Gehirnentwicklung im Kindesalter mit ein zu beziehen.

Jetzt gilt es, die Ergebnisse dieses Erfahrungsaustausches in den nächsten Monaten in den Kindergärten umzusetzen.

Kindergärten St. Martin und St. Lucia bilden ihre Führungskräfte fort

Um immer wieder neue Anregungen in  den Einrichtungen zu erhalten, die pädagogische Arbeit stetig weiter zu entwickeln und neue neurobiologische Erkenntnisse umzusetzen, sind die Kindergärten der  St. Augustinus Kindergarten GmbH bereits seit vielen Jahren Ausbildungsbetrieb der Fachschulen für Sozialpädagogik. Ergänzend dazu qualifizieren sich langjährige Mitarbeiter/innen auch intern, um die gute Qualität der Einrichtungen zu erhalten und noch weiter zu verbessern. Zum Beispiel nahmen im vergangenen Jahr alle Mitarbeiter/innen an einem Erste-Hilfe-Kurs teil. Für 2016 ist die Ausbildung aller pädagogischen Fachkräfte zu Brandhelfern durch die Feuerwehr Gelsenkirchen vorgesehen.

Im Oktober 2015 begann die Betriebsleitung Nicole Funke-Wydra außerdem damit, einige Erzieher/innen zu neuen Führungskräften heranzubilden. In internen Schulungssitzungen lernen die Fachkräfte nun sämtliche Grundlagen, die für die Arbeit des Gruppenleiters und einer Führungskraft von Bedeutung sind. Diese Praxisinhalte werden in der Schulausbildung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in durch die Berufskollegs nicht vermittelt. Zu Beginn waren die Aufgaben des Gruppenleiters und das Bild vom Kind, sowie die Raumgestaltung und Farbpsychologie ein Thema. Weitere Inhalte waren bisher Hygiene und Sicherheit und Infektionsschutz, einschließlich Information über Kinderkrankheiten. 

Im Rahmen einer Fortbildung Anfang März 2016 erhielten die eigene Persönlichkeit der lernenden Erzieher/innen und ihre Entwicklung einen besonderen Stellenwert. Im Berufsbild des Erziehers sind die Beziehungsfähigkeit, die eigene Stärke, die Konfliktbewältigung und die Fähigkeit zur Teambildung von fundamentaler Bedeutung. Denn: Erziehung ohne Beziehung – das geht nicht…. Diese Inhalte sollten aber nicht in den Räumen eines der Kindergärten vermitteln werden, wo die Gedanken immer wieder im Alltag hängen blieben, sondern in einer neuen und objektiven Umgebung. Nachdem die Vorsitzende der MAV des Marienhospitals, Ulrike Hartwich und der Geschäftsführer ihr Einverständnis erklärt hatten, reisten die (künftigen) Führungskräfte zu einem verlängerten Schulungswochenende nach Julianadorp in Holland. Im MHG-Ferienhaus konnten sich die Führungskräfte in vielen Übungen und Gesprächen weiter entwickeln und eigene Stärke erlangen. Sie setzten sich umfassend mit dem eigenen Berufsbild und ihrer Erziehungsfähigkeit auseinander. Zwischendurch tat aber auch mal ein langer Strandspaziergang gut, bei dem das Erlebte intensiv verarbeitet werden konnte. Da sich dieses Konzept bewährt hat, werden sie das Haus im Oktober noch einmal zum Thema „ Teamarbeit“ aufsuchen, um weitere besondere Lernerfahrungen machen zu können.

Überall war Karneval!

... mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildergalerie

Die Kindergartenkinder von St. Augustinus feierten in bunten Kostümen, mit Helau und viel Spaß

Rosenmontag ist DER Tag zum Feiern! Und das wissen die Jüngsten am allerbesten. So richtig zünftig wurde gestern in allen Kindergärten der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH Karneval gefeiert. Schon lange hatten sich die Mädchen und Jungen mit ihren Erzieherinnen darauf vorbereitet. Passend zum jeweiligen Thema waren die Räume dekoriert, Kinder und Mitarbeiterinnen hatten sich ganz besondere Kostüme ausgedacht. Und die Stimmung war überall prächtig. Es wurde gespielt, gesungen, getanzt und vor allem ganz viel gelacht!

Während die einen noch im Dschungel gefährliche Flüsse auf Brücken überquerten, die Affen fütterten – so einige der Spiele - oder bei der Geisterparty im Schloss Schreckenstein ihren Spaß hatten, feierten die anderen eine Schlossparty mit der Eiskönigin. Dazu gab es im „Schloss“ an der Ringstraße noch eine Musical-Aufführung für die Eltern. Zum Abschluss tanzten dann noch die kleinen Raupen zu dem Lied: "Wir kleinen weißen Schafe".

Für alle war es ein gelungener Tag mit vielen Erlebnissen!

„Gesunde Kinder“

Liebe Eltern,

wir sind glücklich, wenn wir sehen, wie unsere Kinder fröhlich spielen, wie sie lachen und herumtollen. Ihre Gesundheit liegt uns allen besonders am Herzen, Ihnen als Eltern ebenso wie uns als Kinderärzten und Erzieherinnen.

„Gesunde Kinder“ haben wir unsere Veranstaltungsreihe deshalb überschrieben, zu der wir Sie in diesem Jahr schon zum zweiten Mal ganz herzlich einladen. Drei Themen haben wir wieder für Sie ausgewählt. Im Mittelpunkt stehen Impfungen, ADHS und Kopfschmerzen bei Kindern. Die Referenten sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Klinik. Sie werden sich Zeit nehmen, auf Ihre Fragen einzugehen.

Wenn Sie an einer der Veranstaltungen teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte in Ihrem Kindergarten an.

Weil heute dein Geburtstag ist

Kinder und Eltern feierten zusammen mit den Mitarbeiterinnen den ersten Geburtstag des Kindergartens St. Lucia

Am Samstag, dem 13.12.2014, waren alle Eltern und Kinder um 10 Uhr zu einem Geburtstagsbrunch in den Kindergarten St. Lucia am MHG eingeladen. Dank der musikalischen Unterstützung von Dr. Astrid Schmack und Herrn Renau verbreitete sich schnell eine adventliche Stimmung im Raum. Kinder und Eltern sangen kräftig bekannte Adventslieder mit. Außerdem hatten die Mädchen und Jungen eine kleine Geschichte vorbereitet, die sie den anwesenden Gästen vorführten. Nicole Funke-Wydra überbrachte als Betriebsleitung der St. Augustinus Kindergarten GmbH die herzlichsten Glückwünsche, auch von Propst Manfred Paas und Geschäftsführer Peter Weingarten, die nicht persönlich anwesend sein konnten. 

Es war ein schöner Vormittag, der zeigte, dass sich der Kindergarten großer Beliebtheit erfreut. Guten Zuspruch erfährt die Einrichtung aus der Bevölkerung und dem Marienhospital.

... auf, dass Friede werde

Gestern, am 9. Dezember stellte der Kindergarten St. Lucia sein Adventsfenster in der Anker-Apotheke auf der Weberstraße in Gelsenkirchen-Mitte vor. 

Die Mitarbeiterinnen und Kinder unserer Einrichtung zeigen in ihrem Fenster die Weltkugel, die von sich an den Händen haltenden Kindern umspannt wird. 

Ein Bild das vieles ausdrückt. Das "an-den-Händen-halten" symbolisiert die Verbundenheit aller Menschen untereinander, ihren Willen zu Frieden, ihr Bedürfnis dem

 anderen nahe zu sein. Mädchen und Jungen kann man an der Form unterscheiden. An der Hautfarbe und den sehr verschiedenen Kleiderfarben und -mustern erkennt man die unterschiedliche Herkünfte und Gruppenzugehörigkeiten. 

Zugleich bilden die Kinder eine Kette, die unsere Erde vor schlechten Einflüssen schützen soll, die 
Schöpfung bewahren will und Ressourcen schonen möchte, damit noch lange viele Menschen darauf leben können.

Im Fenster links unten - teilweise von den beiden Kindern verdeckt - steht das Friedenslicht von Bethlehem, dass jedes Jahr von Pfadfindern aus Wien aus der Geburtskirche Jesu in Bethlehem geholt wird und dann von Wien aus, auch in ganz Deutschland verteilt wird. 

Adventfeier im Kindergarten St. Lucia

Am 05.12.2014 lud der Kindergarten St. Lucia alle Eltern und Kinder zu einer gemeinsamen Adventfeier ein. Hierzu hatten die Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit den Kindern aus beiden Gruppen das Stück „Die drei Säcke“ vorbereitet. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Kindergartenleiterin Diana Galda führten die Großen und Kleinen das Stück auf.  Die Bühne war wunderschön hergerichtet und das kindgerechte Stück wurde mit viel Eifer und Konzentration vorgetragen.  Jedes Kind spielte seine Rolle mit Überzeugung und Spass. Integriert in das Spiel waren Sterne und Schneeflocken, bei denen auch die Kleinen zum Einsatz kamen. Die gesamte Vorführung begeisterte das Publikum, alle waren sich einig: „Das war ja so süß!“.

Nachdem alle zusammen lauthals „Nikolaus komm in unser Haus“ gesungen hatten, liess dieser sich auch nicht lange bitten und besuchte die Kinder und verteilte Stutenkerle und kleine Geschenke. Zum Ausklang gab es dann für alle in den Gruppen selbstgebackene Waffeln und Plätzchen. 


Danke an das gesamte Team des Kindergartens für diese weihnachtliche Adventsfeier und die liebevolle, detailreiche Vorbereitung und an die helfenden Hände aus der Elternschaft für die Hilfe vor, während und nach der Veranstaltung. 

Leitet Herunterladen der Datei einweitere Bilder

St. Lucia frisch verföhnt

 

Eine Sturmfrisur ohne den Besuch beim Friseur, ausreichend Möglichkeiten für eine kleine wasserreiche Abkühlung für zwischendurch - und eine bunte Mischung an Attraktionen für Spiel- und Spaß – nicht nur für die Kinder! 

…DER KETTELER HOF MACHT ES MÖGLICH!

Unser diesjähriger (und erster) Kita-Familienausflug am letzten Juli-Wochenende führte uns mit einer Truppe von sechzig Personen Richtung Haltern. Unser Ziel sollte der bekannte Freizeitpark Ketteler Hof sein. Mit einem bunten Picknick aus Bratwürstchen, Rohkostplatte & Co. und guter Laune im Gepäck, und mit ausreichend Optimismus bewaffnet, dass das Wetter mitspielen würde, verbrachten wir dort einen tollen (tatsächlich sonnigen!) gemeinsamen Tag. Ob Sommerrodelbahn, Wasserrutsche, Hüpfkissen im Großformat, Streichelzoo, Wasserspielplatz oder Kletterturm….es war für jeden etwas dabei und der Ausflug war eine rundum gelungene Sache! Wir sind uns einig: Nächstes Jahr wieder!   - Johanna Brockmann

St. Lucia auf der Suche nach einem Schattenplätzchen - Gesucht und gefunden!

Um Teilbereiche des Außengeländes von der Sonne abzuschirmen, wünschte sich die Einrichtung ein Sonnensegel. Nach einem Spaziergang am Kemnader See und einem kleinen „Aufruf“ auf Papier, meldete sich bei uns nur wenige Tage später einer der ansässigen Segelvereine am Kemnader See / Heveney…und  schenkte dem Kindergarten ein Sonnensegel für das neu errichtete Außengelände! 

Wir „Großen“ und  „Kleinen“ aus St. Lucia sagen ganz herzlichen Dank, warten auf den „richtigen“ Sommer und wünschen weiterhin „Gute Fahrt!“! Oder nein…wie sagt man unter Seglern? Mast- und Schotbruch…und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel! 

Unser neues Haus mit Garten

Das ist es, das neue Spielhaus! Kaum haben die Handwerker ihre Arbeit beendet, sind die Kinder aus dem Kindergarten St. Lucia auch schon (fast) eingezogen. Sie freuen sich darauf im Haus zu spielen. Dann werden sie auch die Blumenkästen mit ihren Lieblingsblumen in Rot, Geld oder Pink bepflanzen.

Das Haus wurde zum Teil durch eine Aktion kurz vor Ostern im vergangenen Jahr finanziert, als die Kinder Ostereier selbst bemalt hatten und gegen eine Spende verteilten. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Ostereier erworben und mit ihrer Spende dazu beigetragen, dass das Spielhaus angeschafft werden konnte. Ihnen danken die Mädchen und Jungen ganz herzlich!

Ganz vorsichtig strecken auch die ersten Pflänzchen im frisch angelegten Naschgarten gleich vor dem Spielhaus ihre Blätter ins Licht. Bald werden Maxim, Lena, Charlotta und ihre Freunde Erdbeeren, Radieschen, Salat und Möhren aus eigenem Anbau verkosten können. Und sogar Kartoffeln wachsen dort.

Osterandacht

Am 22.04.2014 war der St. Lucia Kindergarten in der Kapelle des MHG und hielt dort eine Osterandacht. Die Freude über die Auferstehung Jesu wurde den Kindern anhand der Ostergeschichte vermittelt. Die Zeichen des Osterfestes (Kerze, Eiersuche) wurden in unserer Andacht näher gebracht.

 

"Ei, Ei, Ei und noch mal Ei!" oder "Der Wettlauf um die Möhre"

 

Frühlingsfest im Kindergarten St. Lucia

Am Mittwoch nach Ostern veranstaltete der Kindergarten St. Lucia ein Frühlingsfest unter dem Motto „Spiel und Spaß rund um Ostern“. Als Hahn und Hennen verkleidet empfing das Team des Kindergartens die Eltern und Kinder im Außengelände der Einrichtung und dann hieß es: „Auf die Möhre, fertig, …los! Ärzte des Marienhospitals tauschten Kittel und Skalpell gegen Hasenohren, Schubkarre und ein Bund Möhren und düsten um die Wette. Ob Mama oder Papa, Opa, Schwester oder Tante…Groß und Klein erprobten sich im Eierlauf-Parcours oder schaufelten fleißig den Sandkasten um, bis auch das letzte silberne Schokoladen-Ei gefunden war. Bei gutem Wetter und bepackt mit guter Laune verbrachten die rund 70 Gäste einen bunten Nachmittag in gemütlicher Runde…und bei leckerem Buffet! Ach so….und was durfte auf dem Tisch an diesem Tag natürlich nicht fehlen? Genau!! Das kunterbunte Osterei…

Impressionen vom Karneval in St. Lucia

"Hier geh' ich gerne hin!"

Mit den Kindern freuen sich die Erwachsenen Nicole Funke-Wydra (Betriebsleiterin der St. Augustinus Kindergarten GmbH), Frank Netz (Leiter Technik), Ansgar Suttmeyer (Betriebsleiter der St. Augustinus Heime GmbH), Hans Christian Atzpodien (Assistent der Geschäftsführung) und Diana Galda vom Kindergarten St. Lucia

Kinder, Eltern und Mitarbeiterinnen lieben ihren neuen Kindergarten St. Lucia

Kinderlachen hallt durch die Räume des neuen Kindergartens St. Lucia, jüngstes „Kind“ der St. Augustinus Kindergarten GmbH. Die Mädchen und Jungen tollen durch die Räume. Ihr neues Reich mit Spielecken, Musikzimmer, Künstler-Atelier, Matschraum und Turnhalle haben sie in ihren Besitz genommen.

Von außen wirkt das Gebäude des neuen Kindergartens St. Lucia auf dem Gelände des Marienhospitals Gelsenkirchen als wäre es aus riesigen Legosteinen zusammengesetzt. Rot, Gelb und Blau strahlen die einzelnen Komponenten. Wer die Einrichtung an der Virchowstraße betritt, fühlt sich sofort wohl. Auch hier freundliche Farben, warmes Licht, eine kindgerechte Ausstattung. Bei der Gestaltung und der Einrichtung haben Nicole Funke-Wydra, Betriebsleiterin der St. Augustinus Kindergarten GmbH und das Erzieherinnen-Team immer die Belange der Kinder im Blick gehabt. Wirklich an alles haben sie gedacht. Sogar einen eigenen Musikraum und ein Künstler-Atelier gibt es hier. Die jungen Talente können sich ausprobieren und herausfinden, was ihnen Spaßmacht.
60 Plätze bietet der neue Kindergarten.  Allein 24 sind für unsere Jüngsten vorgesehen, für Kinder unter drei Jahren.  Und schon jetzt sind diese auch für das kommende Kindergartenjahr, das im August 2014 beginnt,  ausgebucht, gibt es schon jetzt eine Warteliste. Das zeigt: Auch in Gelsenkirchen ist die Nachfrage nach solchen Plätzen groß. Gerne engagieren sich die Verantwortlichen der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH mit der Umsetzung solcher Projekte für unsere Stadt. Eltern, die einen Platz für ein älteres Kind suchen, können sich gern im Kindergarten St. Lucia melden. Hier sind noch einige Plätze frei.
Zur St. Augustinus Kindergarten GmbH gehören jetzt insgesamt vier Einrichtungen: die Kindergärten St. Nikolaus, St. Martin und St. Lucia sowie die Großtagespflegestelle St. Lucia.
Der Kindergarten St. Lucia ist von 7 bis 17 Uhr geöffnet und kann von allen Familien unserer Stadt und von  Betriebsangehörigen des Marienhospitals und des Konzerns St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH in Anspruch genommen werden.
Zur St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH gehören neben dem Marienhospital Gelsenkirchen und der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH auch das Sankt Marien-Hospital Buer und die St. Augustinus Heime GmbH.