Startseite

Woche der Wiederbelebung: Ein Leben retten!

Kostenloses Reanimationstraining im Marienhospital und im Hans-Sachs-Haus

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Reanimation am Marienhospital Gelsenkirchen werden am Mittwoch, 20.9. von 10 bis 13 Uhr im Foyer des Krankenhauses (Virchowstraße 135) und von 15 bis 17 Uhr im Bürgerforum des Hans-Sachs-Hauses (Ebert-Straße 11) interessierten Patienten, Besuchern und Mitarbeitern zeigen und erklären, wie man einen Herzstillstand schnell erkennt, richtig Hilfe herbeiruft und mit welchen Sofortmaßnahmen auch Laien Maßnahmen zur  Wiederbelebung durchführen können. Die erfahrenen Ärzte und Fachpflegekräfte werden so versuchen, Vorbehalte und Berührungsängste abzubauen. Selbstverständlich hat jeder Interessierte die Möglichkeit, das Gelernte gleich vor Ort praktisch zu üben und ein Reanimationstraining unter professioneller Anleitung zu absolvieren. So kann jeder zum Lebensretter werden!

Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen. Dann ist größte Eile geboten; es zählt buchstäblich jede Sekunde! Dabei ist Wiederbelebung leichter, als Viele glauben! Jeder kann Lebensretter sein! Leider sind im Ernstfall viele Menschen unsicher und handeln nicht – oft aus Angst, etwas falsch zu machen. Um hier Abhilfe zu schaffen wurde die bundesweite „Woche der Wiederbelebung“ ins Leben gerufen, die in diesem Jahr vom 18. bis 24. September stattfindet. Organisatoren und Beteiligte haben sich zum Ziel gesetzt, möglichst vielen Menschen in Erinnerung zu bringen, welche Maßnahmen sie ergreifen können, um ein Leben zu retten.

 

Weitere Informationen: Ute Kwasnitza, Unternehmenskommunikation, Tel.: 0209 172-53157